Ortsvorstand berät erneut Problematik einer Buslinie über den Westerberg an der Albrechtstraße

Der Ortsvorstand hat zu einer Buslinie über die Albrechtstraße erneut beraten, da eine Beschlussfassung über den Nahverkehrsplan bevorsteht. Entsprechend der früheren Beschlusslage wird eine Buslinie über Caprivi-/Albrechtstraße kritisch gesehen. Ein ausführ-liches Argumentationsschreiben wurde beschlossen, das dezidiert die Probleme einer solchen Buslinie ausweist. Die Fachhochschulgebäude an der Albrechtstraße würden über die neue Haltestelle an der Barbarastraße ebenso die über die Haltestelle am Sedanplatz in ausreichendem Maße erschlossen. Im übrigen zeigen auch Erhebungen der Universität, dass Studenten öffentliche Verkehrsmittel nicht signifikant häufiger nutzen als sonstige Bevölkerungsteile. Es ist zu befürchten, dass eine ordnungsgemäße Buslinie über weite Zeiträume leer laufen und zu einem großen Verlustgeschäft werden würde. Die vom Ortsverband schon vor längerer Zeit angeregten Kleinbusse zu bestimmten Zeiten würden allemal ausreichen. Die Sinnhaftigkeit einer den Buslinien systemfremden überquerung des Westerberges muss nachhaltig angezweifelt werden.



Einen Kommentar schreiben