Chancen beim Busdepot nutzen!

Große Möglichkeiten für die Weststadt

Auf dem traditionellen Westerberger Spargelessen des CDU-Ortsverbandes Westerberg/Weststadt konnte der Vorsitzende Dr. Carsten Vollmer in diesem Jahr Herrn Wolfgang Gurk als Gastredner begrüßen. Aus Sicht der Osnabrücker Wirtschaftsförderung referierte Herr Gurk zu den Entwicklungschancen der Weststadt in den nächsten Jahren.

Osnabrück sei eine Stadt, die als verkehrlicher Knotenpunkt und logistisches Kompetenzzentrum gute Chancen habe. Im Gegensatz zu Entwicklungen in früheren Jahren suchten die meisten Unternehmen heute die Nähe zum Stadtzentrum. Bei der An- oder Umsiedlung zahlreicher Unternehmen werde auch immer wieder nach Flächen in der Weststadt gefragt, die in besonderem Maße von der Stärke der Region profitieren könne.

Daher seien die Chancen, die sich aus dem freiwerdenden Areal des heutigen Busdepots ergeben, kaum hoch genug einzuschätzen. Auch mit der Firma Hagedorn, deren Wegzug Voraussetzung für eine dauerhaft gute Nutzung des Geländes ist, sei man auf einem guten Weg, wie er vor wenigen Jahren noch nicht denkbar gewesen wäre.

Es müssten daher demnächst Investorenwettbewerbe auf dem Gebiet stattfinden. Gespannt äußerte sich Herr Gurk, wie der neue Stadtbaurat in dieser Frage verfahren werde, insbesondere ob er sich an das Ergebnis des Wettbewerbs aus dem letzten Jahr festklammern werde. Ob sich dafür Investoren begeistern ließen, sei nämlich zweifelhaft.

Der Ortsverband hatte die Ergebnisse des Ideenwettbewerbs von vornherein skeptisch bewertet. Daher dankte Herr Dr. Vollmer Herrn Gurk und bestärkte seine Äußerungen. Herr Dr. Vollmer äußerte darauf die Hoffnung, dass man über einen offenen Investorenwettbewerb zu realistischeren Ergebnissen komme, die eine echte Bereicherung des Stadtteils bewirken würden. Vor allem stelle sich für ihn nach wie vor die Idee, das Gelände an der Ecke Lotter Straße zum Kirchenkamp zu öffnen, als ungemein attraktiv dar. So könne man einen Platz mit Aufenthaltscharakter schaffen, der den freundlichen Charakter von Lotter Straße und dem neu entstehenden Gelände selbst verstärkte.

So war man sich am Ende des harmonischen und gut besuchten Spargelessens einig in der Forderung, beim Busdepot einen Investorenwettbewerb durchzuführen, der nicht an die bisherigen Vorgaben gekoppelt werden dürfe. "Mit dieser Hoffnung sollten wir an die zukünftige Gestaltung unseres Stadtteils herangehen und die großen Chancen gerade beim Busdepot nutzen, wie Herr Gurk sie uns vor Augen geführt hat", fasste Herr Dr. Vollmer abschließend zusammen.



1 Kommentar

  1. 1. CDU-Fraktion besucht Fachhochschule Osnabrück

    Kommentar vom 14. April 2008 um 19:27

    CDU-Fraktion besucht Fachhochschule Osnabrück
    Sehr geehrte Damen und Herren,

    aud den Seiten der CDU Weststadt/Westerberg will diese Teil-Funktion die
    Ausfahrt der FH -Fakultät WiSo Richtung Blumenthalstraße aufheben
    (25. April 2007).

    Besser ist, wenn die Blumenthalstraße mit Web-Cams ausgestattet wird, damit
    sich jeder vom ordnungsgemäßen Verkehrs-Fluss überzeugen kann.

    Umsetzung dringend
    erforderlich und erwünscht.

    Freundliche Grüße.

Einen Kommentar schreiben