Bahr-Umsiedlung

Der Ortsvorstand hat über die Problematik um die geplante Umsiedlung des Baumarktes Bahr neben Aldi beraten. Wegen der vehementen Kritik durch die Anwohner wird das Thema als sehr brisant angesehen. Eine Stellungnahme des Ortverbandes ist den Fraktionsspitzen der CDU zugegangen. Bevor endgültige Beschlüsse öffentlich gefasst werden, wird es für wichtig gehalten, mit den Bürgern ins Gespräch zu kommen. Dieses Thema berührt dabei sowohl Hellern als auch die Weststadt, so dass es auch schon gemeinsame Beratungen gegeben hat. Eine gemeinsame Informationsveranstaltung soll stattfinden, sobald der Sachstand durch die Verwaltung hinreichend abgearbeitet ist. An diesem wichtigen Thema wird der Ortsvorstand weiter dranbleiben. Wegen der ohnehin zunehmenden verkehrlichen Belastung wird es unabhängig von der Umsiedlung wichtig sein, die Blankenburg verkehrspolitisch genau unter die Lupe zu nehmen. Dazu hat es auch bereits überlegungen gegeben, die weiter fortgeführt und in enger Kooperation mit der Ratsfraktion umgesetzt werden sollen, um einen Verkehrskollaps zu vermeiden. Das wird insbesondere wichtig werden, wenn die nicht aus dem Auge verlorene Realisierung eines Weststadttunnels Formen annimmt.



Einen Kommentar schreiben